3 kostenfreie Umfragetools

By Karin Cvrtila

August 25, 2019


Ich habe ja die leise Hoffnung, dass ich Sie im gestrigen Blogbeitrag „Analyse? So ein Blödsinn“ davon überzeugen konnte eine Analyse zu Ihrem Markt, Ihrem Mitbewerb und Ihrer Zielgruppe durchzuführen. Sie wissen schon: die Hoffnung stirbt zuletzt 😉

Vor allem, wenn es um Ihre eigene Zielgruppe geht, kommen Umfragen ins Spiel. Wenn Sie Ihre Zielgruppe nämlich befragen, so sind Ihre nächsten Schritte für die Angebotsentwicklung, das Marketing und auch die Kundengewinnung selbst klar. Sie wissen nach einer Befragung nämlich genau was Ihre Zielgruppe will – und nein, das ist nicht immer das, was wir selbst glauben. Glauben ist nicht Wissen heißt es doch so schön ….

Ich plädiere daher eindeutig für mehr Daten und weniger Bauchgefühl, damit Sie nämlich risikoärmere und fundiertere Entscheidungen treffen können. Letztlich sparen Sie mit einer Analyse Zeit und Geld, indem Sie keine Irrwege gehen.

Nun gibt es für „richtig große“ Umfragen jede Menge an professionellen Tools. Aus meiner Vergangenheit kenne ich einige davon und auch deren Komplexität. Diese mächtigen Tools kosten auch zugegebenermaßen richtig viel Geld. Wenn Sie nun als Einzelunternehmer oder kleines Unternehmen eine Umfrage selbst machen möchten, so werden Sie nicht in so ein Tool investieren. Neben den hohen Kosten für das Tool selbst ist auch die Einarbeitungszeit nicht zu unterschätzen.

Daher möchte ich Ihnen im heutigen Freitagskaffee 3 Umfragetools vorstellen, die Sie zu Beginn ruhig in der kostenlosen Variante, wenn auch mit Einschränkungen, verwenden können.

Diese 3 Umfragetools sind:

  1. Google Forms oder auch Microsoft Forms
  2. Survey Monkey und
  3. Typeform

Mehr dazu im heutigen Video:

Fazit

Wie so oft gilt auch für Umfragen: die Technik und die damit verwendeten Tools sind meistens nicht das Problem. Bei Umfragen kommt es vielmehr auf die richtige Fragestellung, die Auswahl der Befragten und der richtigen Interpretation der Ergebnisse an. Aber nutzen Sie die Möglichkeiten und fragen Sie so oft Sie können Ihre potentiellen und bestehenden Kunden nach Ihren Wünschen, Anregungen, Verhalten etc.

Herzlichst, Ihre

Karin Cvrtila

PS Sie brauchen Hilfe bei Ihrer Analyse? Dann habe ich für Sie das richtige Paket geschnürt in dem Sie lernen (wir machen das gemeinsam und individuell auf Sie abgestimmt) wie Sie eine Analyse eben durchführen. Der große Vorteil: das Gelernte können Sie immer wieder im Laufe Ihres Online-Business anwenden!

Ist deine Nische zu klein?
7 Ideen wozu du Umfragen nutzen kannst
Nischenmarkt, Alleinstellungsmerkmal, USP und Co
Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}