Richtige Zielgruppe

Deine richtige Zielgruppe

Die Analyse der richtigen Zielgruppe ist nicht nur beim Start wichtig, sondern begleitet dich durch alle Schritte zu einem erfolgreichen Online-Business

Auf dieser Seite findest du alle veröffentlichten Inhalte aus meinem Blog zum Thema Zielgruppenanalyse.

Richtige Zielgruppe

Solange du nicht die richtige Zielgruppe ansprichst und Angebote erstellst, die deine Kunden wirklich wollen, wird es schwierig mit der Kundengewinnung. 

Es geht nicht um viele Fans auf Facebook oder viele Abonnenten in deinem Newsletter, sondern um die richtigen Fans, richtigen Abonnenten und letztlich richtigen Kunden.

Du findest auf dieser Seite alles rund um deine richtige Zielgruppe, wie du diese finden und auch befragen kannst. So wie es die Profis machen.

Markt und Mitbewerb

Bevor du näher auf die richtige Zielgruppe eingehst, gilt es Daten rund um deinen Markt und auch deinen Mitbewerb zu erheben.

Prüfe bitte zuerst, ob der Markt, auf dem du tätig bist oder tätig sein willst, auch tatsächlich profitabel ist.

Danach sieh dir deine 3 stärksten Mitbewerber an und finde deine richtige Positionierung.

Beiträge zum Thema Markt und Mitbewerb

Beiträge zum Thema richtige Zielgruppe

Mein Angebot für dich: individuelle Beratung zur richtigen Zielgruppe

Wir erforschen gemeinsam deine Zielgruppe, damit du eine Basis für alle weiteren Schritte hast: deine Angebote, dein Marketing und deine Kundengewinnung!

Am Anfang steht die richtige Zielgruppe

In meiner Kindheit gab es eine Kinderserie „es war einmal der Mensch“ darin ging es um die Anfänge der Menschheit.

Ähnlich startet auch jedes Unternehmen mit der richtigen Zielgruppe. Wir könnten also auch sagen „es war einmal die richtige Zielgruppe“.

Egal was du in deinem Online-Business nämlich gerade machst und welche Hürde du versuchst aus dem Weg zu räumen: der Ausgangspunkt ist immer die Zielgruppe. Und zwar nicht irgendeine Zielgruppe, sondern die für dich und dein Thema richtige Zielgruppe.

Die genauen Kenntnisse deiner Zielgruppe - und ich meine damit Detailkenntnisse - sind wesentlich um nur einige der Herausforderungen im Online-Business, aber auch in jedem anderen Unternehmen, zu meistern.

Du benötigst die richtige Zielgruppe, um

  1. Deine Website zu erstellen
  2. Deine Angebote zu entwickeln
  3. Einen Blog zu betreiben
  4. Deine Social Media Kanäle zu bespielen
  5. Deine Newsletter-Liste aufzubauen
  6. Ein Webinar abzuhalten
  7. Sämtliche Kundengewinnungsmaßnahmen zum Erfolg zu führen etc. 

Die Liste lässt sich unendlich fortführen. Aber: es fängt immer mit der richtigen Zielgruppe an. Kennst du diese, so kannst du auch eine zielgenaue Ansprache wählen, weißt genau, wo du deine Zielgruppe findest und vor allem was diese eigentlich von dir will.

Die richtige Zielgruppe zu kennen ist somit eine Basic-Voraussetzung, um ein erfolgreichen Online-Business auf- bzw. auch auszubauen.

Dennoch passieren genau hier die häufigsten Fehler. Die Folge daraus? Keine oder zu wenige Kunden.

Somit ist das Thema richtige Zielgruppe nicht nur für blutige Anfänger geeignet, sondern betrifft jeden, der ein ernsthaftes Online-Business betreiben will.

Häufig sehe ich in Kundengesprächen, dass die Zielgruppe einfach aus dem Bauch heraus eingeschätzt wird. Aber dieses Bauchgefühl kann uns nur all zu oft in die Irre führen.

Was wir brauchen ist nicht eine Wunschvorstellung von einem Kunden, weil diese führt uns häufig zu unrealistischen Vorstellungen über unsere Kunden. Im schlimmsten Fall kreieren wir Wunschkunden, die es einfach nicht gibt oder eben wie die Heunadel im Heuhaufen zu suchen und daher nur schwer zu finden sind. 

Deswegen bin ich auch keine Freundin vom vielzitierten Wunschkunden oder auch den Buyer Personas. Sie führen uns häufig in Versuchung an der Realität vorbeizukommunizieren.

Besser ist es da, wie so oft, von Daten auszugehen. Unsere potentiellen Kunden also zu befragen. Aber auch hier gibt es viele Stolpersteine und oft führen die Fragen nicht zu den gewünschten Antworten.

Warum? Nun man kann tatsächlich so einige Fehler bei der Befragung machen. Die Hauptfehler jedoch sind:

  1. die Fragen werden schlicht und einfach falsch gestellt oder 
  2. die falsche Zielgruppe wird befragt.

Es wäre aber schade, wenn du viel Mühe in deine Marketing-Aktivitäten und die Entwicklung deiner Produkte steckst und am Ende nichts herausschaut, weil du eben nicht mit der richtigen Zielgruppe kommunizierst oder diese eben ganz etwas anderes braucht und will.


Warum ich so auf die richtige Zielgruppe poche

Ich komme ursprünglich aus der Markt- und Meinungsforschung und war 27 Jahre in einem der größten Institute Österreichs tätig, 9 davon in der Geschäftsleitung. In dieser Zeit habe ich viele große Unternehmen, Institutionen, Medien bis hin zu Parteien beraten. Immer auf Basis von Marktforschungsdaten.

Bis ich beschlossen habe nur mehr mit Einzelunternehmern und kleinen Unternehmen zu arbeiten, weil mir diese besonders am Herzen liegen.

Und wenn du selbst als Solopreneur mit deinem Online-Business unterwegs bist, dann denkst du dir vielleicht wie so viele, dass Marktforschung doch wahnsinnig teuer ist und daher nur etwas für die Großen dieser Welt.

Aber das stimmt so nicht. Auch du als Einzelunternehmer kannst, nein solltest, Marktforschung betreiben. Das heißt eben nicht, dass du riesengroße Studien in Auftrag geben musst. 

Bei den großen Kunden, die ich früher betreut habe, ist mir immer wieder aufgefallen, dass diese ihre Kunden oder auch Wähler nicht so recht kennen. Und genau so ist es jetzt auch bei den kleineren Unternehmen und Einzelunternehmen. In diesem Punkt liegen keine Welten zwischen groß und klein.

Marktforschung kann auch für die Kleinen wie uns funktionieren. Nämlich indem du deine richtige Zielgruppe befragst, bestehende Kunden, Nicht-Kunden etc. 

Frag immer wieder nach, was deine Zielgruppe will und gib ihr dann genau das wonach sie fragt, sucht und braucht. Klingt banal? Ja genau, ist es auch 🙂  Nur warum machen es dann so wenige?


Die richtige Zielgruppe bringt dich und dein Online-Business weiter

Ich bin ja keine Freundin von „Abkürzungen“ und bin der festen Überzeugung, dass der Aufbau eines Online-Business Zeit benötigt. Da wollen wir uns nichts vormachen. 

Du kannst jedoch Zeit sparen, wenn du von Anfang an auf die richtige Zielgruppe setzt und nicht erst herumprobierst und erst herausfinden musst, was alles eben nicht funktioniert. 

Neben der Zielgruppe solltest du dir in einem ersten Schritt auch Gedanken um deinen Markt, deine Branche und somit deinen Mitbewerb machen. Nur so kannst du einen umfassenden Blick auf dein Online-Business erhalten.

Schau dir also deinen Markt an: ist dieser zu groß oder zu klein? Ja, es gibt tatsächlich beide Varianten. Keine davon ist wünschenswert. Es geht darum einen Markt zu finden, der profitabel genug ist, aber dennoch eine zielgerichtete Ansprache erlaubt.

Ebenso schadet nie ein Blick auf den Mitbewerb. Der ist übrigens nicht immer böse und es ist nicht jeder gleich Mitbewerber, nur weil er sich mit ähnlichen Themen auseinandersetzt bzw. anbietet wie du.

Und klar deine Zielgruppe solltest du so gut wie deinen eigenen Hosensack kennen. Das ist zu Beginn noch schwieriger, wird aber mit der Zeit leichter.

Je mehr Kunden du gewinnst, desto vertrauter wirst du mit deiner Zielgruppe und umso leichter wirst du weitere Kunden finden. 


Auf dieser Seite findest du jede Menge Informationen zum Thema Markt, Mitbewerb und richtige Zielgruppe. 

Ich will nämlich meine fast 30-jährige Erfahrung an dich weitergeben, damit du eben Kunden gewinnst und Klarheit darüber hast, wo du deine Kunden findest, wie sie ticken, was sie wollen und wie du ihnen dabei helfen kannst.

Und wenn du Fragen zum Thema hast, du weißt nun, wo du mich findest 🙂 

Herzlichst, deine

Karin Cvrtila

Hol dir das kostenlose Workbook


"mit nur 4 KENNZAHLEN zum erfolgreichen Online-Business"

 

und verpasse keine Beiträge und Tipps mehr!