Mehrsprachiger Blog: mehr Traffic! – Freitagskaffee

By Karin Cvrtila

April 19, 2019


Wir wollen alle mehr Besucher, sprich Traffic, auf der eigenen Webseite. Richtig?

Nun habe ich neulichst einen Beitrag von Neil Patel gelesen in diesem gibt er Tipps für mehr Traffic und was 2019 funktioniert und was nicht. Neil Patel ist ein amerikanischer SEO-Experte, der wahrlich nicht über zu wenig Traffic auf seiner eigenen Seite klagen kann.

Nun empfiehlt er, dass man seinen Traffic unter anderem stark steigern kann, indem man den eigenen Blog auf mehreren Sprachen übersetzt, also der Start eines mehrsprachigen Blogs. Dadurch gewinnt man viele Besucher aus anderen Ländern. Denken Sie nur an den riesigen englischen Sprachraum. Klingt logisch, oder?

Ich selbst kam aufgrund meiner eigenen Mehrsprachigkeit gleich ins Grübeln. Übrigens nicht das erste Mal zu diesem Thema …

Allerdings müssen wir uns davor ein paar Fragen stellen bevor wir uns in das Abenteuer mehrsprachiger Blog einlassen.

Genau diesen Fragen gehe ich im Freitagskaffee nach: wann ein Blog auf mehreren Sprachen Sinn macht und wann nicht:

 

Fazit

Überlegen Sie gut bevor Sie einen Blog auf mehreren Sprachen starten. Der Aufwand ist sehr hoch! Ein Blog auf mehreren Sprachen verursacht zudem Folgeaufwand, der ebenfalls nicht zu unterschätzen ist.

Herzlichst, Ihre

Karin Cvrtila

PS Ich selbst habe mich vorerst übrigens dagegen entschieden meinen Blog auch auf Kroatisch und Englisch zu führen. Aber: sag niemals nie 😉

Wie oft soll ich posten?
Ist Twitter für Unternehmen sinnvoll?
Ziele Social Media: welche hast du?
Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}