Mastermind Gruppe – was ist das?

By Karin Cvrtila

August 16, 2018


In den letzten Wochen habe ich in Blog-Artikeln einen Überblick über verschiedene Online-Angebote gegeben. Ich wollte damit einen kleinen Beitrag liefern und ein wenig zum Nachdenken anregen, ob nicht das ein oder andere Format für den Einstieg in ein Online-Business für einen selbst geeignet wäre.

Beiträge gab es über Online Workshops, Online Kurse, Online Kundengespräche, E-Books bis hin zu Online-Shops.

Heute möchte ich mich einem vielleicht weniger bekannten Format widmen, nämlich Mastermind Gruppen. Wie auch die davor beschriebenen Formate, können Masterminds offline und auch online durchgeführt werden. Aber ich finde, es ist wieder ein gutes Beispiel wie offline Formate in die digitale Welt übertragen werden können.

Was sind Mastermind Gruppen?

Von was ist da heute eigentlich die Rede?

Also Masterminds sind Gruppen von gleichgesinnten Unternehmern, die sich regelmäßig treffen, gegenseitig unterstützten, sich zu bestimmten Themen austauschen, sich gegenseitig pushen und auch gegenseitig Rechenschaft, im positiven Sinn, ablegen.

Man könnte auch sagen ein kleines Netzwerk. Klein, weil die Gruppen meist aus 4 bis 10 Mitgliedern bestehen, somit ist ein näheres Kennenlernen möglich und alle Gruppenmitglieder sind gut informiert über die Herausforderungen, Erfolge und auch Misserfolge der anderen Mitglieder.

Man unterstützt sich also gegenseitig, gibt gegenseitig Feedback, alle Mitglieder profitieren und versuchen gemeinsam Ihre Ziele zu erreichen. Es geht also sehr stark um Geben und Nehmen, aber auch darum, dass man nicht nur einfach nett plaudert, sondern sich dazu bekennt welche Maßnahmen man setzen will, um sein Ziel zu erreichen. Indem man das „öffentlich“ vor den anderen Mitgliedern einer Mastermind Gruppe macht, hat man bereits eine Ausrede weniger, etwas nicht zu tun.

Voraussetzungen für den Erfolg einer Mastermind Gruppe

Nun könnte man meinen, dass man eine Gruppe suchen sollte, die aus Unternehmern derselben Branche besteht. Das kann man machen, ist aber absolut kein muss.

Ich finde sogar, dass Masterminds mit Leuten aus unterschiedlichen Branchen sich noch viel mehr gegenseitig befruchten können, da in diesen Gruppen der Blick von außen hinzu kommt. Und dieser ist oft von unschätzbaren Wert. Man kocht also nicht im eigenen Süppchen.

Es gibt jedoch einige Voraussetzungen, die unbedingt erfüllt sein müssen, damit eine Mastermind Gruppe funktioniert:

  1. Alle sind engagiert und wollen tatsächlich mitmachen – d.h. nehmen auch regelmäßig an den Treffen teil
  2. Niemand ist nur auf seinen eigenen Vorteil bedacht
  3. Die Bereitschaft offen und vertrauensvoll miteinander umzugehen
  4. Gewisse Strukturen sind von Beginn an zu schaffen: wie oft trifft man sich? Wie lange dauern die Treffen? Wie kommuniziert man während der Treffen? Wie ist die Zeit auf die einzelnen Mitglieder während der Treffen verteilt? Wie kommuniziert man zwischen den Treffen?
  5. Ein respektvoller Umgang miteinander – Anfeindungen, herablassende Bemerkungen etc. haben in einer Mastermind Gruppe nichts verloren, wie übrigens auch nicht im sonstigen Umgang miteinander 🙂
  6. Lernwilligkeit, damit man selbst möglichst viel aus einer Mastermind Gruppe mitnehmen kann
  7. Kritikfähigkeit, um möglichst viel aus Feedback dazu zu lernen und umzusetzen
  8. Ein gegenseitiges Vertrauen, das mit der Zeit erwächst
  9. Eine gewisse gegenseitige Sympathie, schließlich arbeitet man gemeinsam über einen längeren Zeitraum hinweg. Es darf auch gemeinsam gelacht werden 😉

Die Liste lässt sich vermutlich endlos weiterführen. Und häufig entwickeln sich Mastermind Gruppen mit der Zeit von selbst, wenn eben von Anfang an einige Regeln aufgestellt werden und alle bereit sind, sich an diese zu halten.

Für wen sind Mastermind Gruppen geeignet?

Wie so oft stellt sich eher die Frage: für wen sind Mastermind-Gruppen nicht geeignet? Eigentlich für jeden.

Insbesondere möchte ich jedoch Einzelunternehmern und Unternehmern, die mit einem Online-Business starten, Masterminds ans Herz legen.

Das hat einfache, pragmatische Gründe. So ein Einzelunternehmertum kann nämlich manchmal auch ganz schön einsam sein. Ja sicher, man hat viel Kontakt zu Kunden, aber häufig fehlt der Austausch mit anderen Unternehmern. Hier kann eine Mastermind Gruppe sehr hilfreich sein.

Wenn man dann noch dazu mit einem Online-Business startet, dann kann oft die eigene Umgebung recht wenig mit den Herausforderungen eines Online-Business anfangen. Findet man jedoch eine Gruppe Gleichgesinnter, dann kann dies einen selbst beflügeln, indem man sich gegenseitig unterstützt und austauscht.

Bezahlte und kostenlose Mastermind Gruppen

Mastermind Gruppen sind häufig hoch bezahlte Programme, da intensiv, in einer kleinen Gruppe meist über ein Jahr oder länger zusammengearbeitet wird. Diese werden meist von Coaches oder Beratern ins Leben gerufen, organisiert, von diesen geleitet und moderiert. Häufig wird noch viel zusätzlicher Input (in Form von Unterlagen, Zugang zu verschiedenen Kursen etc) von den Mastermind-Leitern zur Verfügung gestellt.

Insofern wird klar, warum Mastermind- oder Mentoring-Programme ihren Preis haben. Der Zeiteinsatz ist sehr hoch, wenn man bezahlte Mastermind Gruppen anbieten will. Jedoch ist das Engagement der Teilnehmer in bezahlten Mastermind-Gruppen häufig höher, eben weil man einen nicht geringen Geldbetrag dafür bezahlt hat.

Aber: jeder kann auch eine kostenlose Mastermind-Gruppe gründen, die dann eben „nur“ aus den gemeinsamen Treffen besteht. D.h. weitere Personen finden, die an einer Mastermind-Gruppe interessiert sind.

Die Voraussetzungen, damit eine Mastermind Gruppe funktioniert sind jedoch bei bezahlten und kostenlosen Mastermind Gruppen immer dieselben.

An einer Mastermind Gruppe online teilnehmen

Wie bereits eingangs erwähnt können Mastermind Gruppen offline statt finden. Das wird nach wie vor der häufigste Fall sein.

Ebenso kann jedoch dieses Format der Zusammenarbeit online erfolgen. Der wohl größte Vorteil ist, dass man sich mit Menschen weltweit vernetzen kann!

Wie das technisch funktioniert? Ganz einfach: auch hier empfehle ich für die Treffen das Meeting-Tool Zoom. Es besticht durch eine stabile Leitung und kann eben auch für Gruppentreffen und nicht nur 1:1 Treffen genutzt werden.

Hilfreich ist, wenn man darüber hinaus eine Gruppe bildet z.B. in Facebook, wo man sich dazwischen austauschen kann und für schnelle Fragen zwischen den Treffen immer Ansprechpartner findet.

Übrigens, auch wenn Sie einer online Mastermind Gruppe beitreten, heißt das nicht, dass man sich nie offline treffen könnte.

Fazit

Ob offline oder online, Masterminds kann ich nur jedem Unternehmer wärmstens empfehlen. Der Austausch und das Feedback untereinander ist mehr als wertvoll und öffnet den eigenen Blick nach außen.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: kaum ein Format ist für die Mitglieder wirkungsvoller Also denken Sie darüber nach, suchen Sie eine Mastermind Gruppe oder gründen Sie selbst eine und probieren Sie es aus!

Herzlichst, Ihre

Karin Cvrtila

PS Und ja ich selbst bin auch in einer Mastermind-Gruppe! Eigentlich zwei: in einer bezahlten Mastermind Gruppe (eigentlich Mentoringgruppe) und einer selbst gegründeten Mastermind-Gruppe. Ich kann beides nur von vollem Herzen empfehlen – wie gesagt, wenn die Voraussetzungen passen und man selbst bereit ist sich darauf einzulassen! 🙂

Übersichtsseite Angebote: vermeide diese 5 Fehler
Kleine online Produkte – ein Plädoyer
Angebotspalette entwickeln für Ihr Online-Business
Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}